Kanalbau

Kanalerneuerung: Herne, Auf der Wilbe

Die SEH Stadtentwässerung Herne hat in 2010 in Herne-Röllinghausen den Abwasserkanal Auf der Wilbe erneuert. Der alte Kanal DN 600 wurde aufgenommen und durch größere Beton- bzw. Stahlbetonrohre ersetzt.

Es wurden ca. 400 m Stahlbetonrohre (DN 600 – 800) in Tiefen bis 6,20 m und ca. 325 m Betonrohre DN 300 – 600 in Tiefen bis 5,00 m neu verlegt.

Im Bereich der Trasse kreuzt eine alte Eisenbahnbrücke. Zudem waren vier Druckrohrleitungen der Emschergenossenschaft in den Dimensionen DN 1200, DN 1000,
DN 700, und DN 300 in einer Trassenbreite von ca. zehn Metern zu unterfahren.

Die gesamte Maßnahme inkl. 6.000 m2 Straßenflächen ist einer Bauzeit von 160 Tagen abgewickelt worden.

 

kanalbau2 shadow2