Grundstücksentwässerung

Hausanschlussleitungen Abwasser
Im Zuge des öffentlichen Kanalbaus bei der Baumaßnahme Hiberniastraße in Marl wurde seitens der H & W Tiefbau GmbH & Co. KG auch ein Großteil der privaten Anschlussleitungen überprüft und saniert. Diese genügen nun der vom Land NRW vorgeschriebenen Dichtheitsprüfung laut § 61a des Landeswassergesetzes des Landes Nordrhein Westfalens.

Diese Arbeiten erfolgten teils in offener Bauweise. Hierbei wurde das alte Kanalrohr aufgenommen und durch ein neues Kunststoffrohr aus Polypropylen (PP) ersetzt. Auch das hochmoderne und kostengünstige Rohreinzugsverfahren konnte hier gewinnbringend genutzt werden. Dabei wird ein flexibles PE-Rohr in die alte Steinzeugleitung eingezogen. Dieses Verfahren ist einer Neuverlegung qualitativ absolut gleichzusetzen.

 
grundstuecksentwaesserung 2